Apple Mac Pro Rollen für das Skateboard verwenden?

Ich habs mir gedacht, dass jemand bestimmt auf die beknackte Idee kommen würde, die ultrateuren Apple Mac Pro Rollen (Kostenpunkt 849 Euro !!!) als Räder für das Skateboard zu benutzen. Sobald Apple die Mac Pro Rollen angekündigt hat, war das mein erster Gedanke und lustig zu sehen, dass gleich ein paar Youtube die Idee umgesetzt haben.

YouTuber Braille Skateboarding hat sich eben das gleiche gedacht, dass die teuren Räder für den Mac Pro, die Apple mittlerweile auch einzeln verkauft, sich doch wunderbar unter einem Skateboard machen würden. Also yapp, sich mal für 850 Euro paar Rollen gegönnt und auf sein Skateboard geschraubt. Und zu seiner Überraschung, die Dinger taugen was.

Lewis George Hilsenteger vom Kanal Unbox Therapy hatte die selbe Idee, hat aber kein gewöhnliches Skateboard als Board genommen sondern die Wand vom Mac Pro!

Offensichtlich ist Apple mit den Rollen ein Marketing Clou gelungen. Marques Brownlee hat in seinem Video auch die Rolle der Rollen (Haha :P) in Apples Marketing Strategie hinterfragt und meint, dass die Influencer Szene und Medien Landschaft hier wie von Apple erwartet angebissen hat. Weil soooo viel gratis Presse, was die teuren Rollen für Apple erzeugen, kann man mit einem Gegenwert kaum mehr beziffern. Selbst wenn Apple gar keine Rollen mehr verkaufen würde, es ist ein Erfolg auf voller Linie. Alleine nur deswegen, wenn Youtube Kanäle wie Unbox Therapy, Braille Skateboarding sowie andere sich dem Thema annehmen. No Way? Yes Way! 😀